Rezepte

Auf diesen Seiten halten wir Rezeptvorschläge für Sie bereit. Wir freuen uns natürlich über Ihre kreativen Ideen zur Zubereitung von Straußen-, Skudden- und Damwildfleisch. Klicken Sie einfach auf unten stehenden Link und senden Sie uns Ihr ganz persönliches Lieblingsrezept. Unsere Besucher werden es Ihnen danken!

Nun aber erst einmal viel Vergnügen beim Stöbern und Ausprobieren der folgenden Rezepte.

Strauß Geschnetzeltes vom Strauß mit Mandeln

Zutaten für 4 Personen :

500g Braten vom Strauß
4 EL Öl
3 Zwiebeln gewürfelt
1 Knoblauchzehe gepreßt
250g Pilze, Champignons
100g Mandelplättchen
80 gr Butter
250 ml Sahne
2 EL Weinbrand
2 EL Basilikum gehackt
etwas Sojasoße
Salz, Pfeffer Curry, Paprikapulver

Zubereitung:

Die Mandeln werden mit der Hälfte der Butter in einer Pfanne goldgelb geröstet. In einer anderen Pfanne wird das Öl stark ehitzt und darin die Straußenfleischstreifen angebraten. Anschließend mit Salz, Pfeffer, Paprika und Curry gewürzt. Das Fleisch wird mit samt dem Bratensaft aus der Pfanne genommen. Nun wird der Rest der Butter in die Pfanne gegeben und der Knoblauch und die Zwiebeln werden darin leicht gebräunt. Die Pilze werden untergemischt und ca. 8 Minuten geschmort. Danach wird die Sahne dazugegeben und alles etwas köcheln lassen. Nun wird die Soße mit Weinbrand, Sojasoße, Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Zuletzt wird das Fleisch samt Bratensaft zugegeben und gut die Hälfte der gerösteten Mandeln in das Gericht gerührt. Alles wird nochmals kurz erhitzt. Vor dem Servieren werden die restlichen Mandeln und das Basilikum über die Pfanne gestreut. Als Beilage passen Reis oder Nudeln.

Guten Appetit!

Skudde Gezimtetes Skuddenlamm

Zutaten für 4 Personen :

500 g Lamm
2 EL ÖL
1 TL gemahlener Zimt
200 g Creme fraiche
6 EL Cherry
1 Tl eingelegter grüner Pfeffer
nach Belieben Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Lammfleisch  unter fließenden Wasser abspülen und in ca. 4 cm lange und 2 cm breite Streifen schneiden. Das Öl in der Pfanne erhitzen und das Fleisch 3-5 Min. scharf anbraten.
Das Fleisch herausnehmen und mit Zimt , Salz , Pfeffer würzen und warm stellen. Jetzt Creme fraiche, Cherry und den grünen Pfeffer ins Bratfett geben. Die Sauce aufkochen lassen und abschmecken. Das Lammfleisch mit der Soße anrichten.
Dazu passen Kartoffelplätzchen und Bohnen.

Guten Appetit!

Strauß Roulade vom Strauß

Zutaten für 4 Personen :

1 Glas Rotwein
4 Gewürzgurken
1 Bund Wurzelgemüse
3 EL Öl
einige Zweige Rosmarin, Thymian, Salbei
4 Scheiben Schweinespeck
1 Zwiebel
1 Chilli
4-5 Backpflaumen
etwas Salz, Pfeffer
0,5 Liter Brühe
etwas Tomatenmark, Meerrettich, Preiselbeeren

Zubereitung:

Wurzelgemüse putzen und würfeln (Kohlrabi, Möhre, Sellerie, Porree) mit etwas Öl im Bräter anbraten.
Etwas Thymian, Rosmarin, Salbei, 4-5 Backpflaumen und eine Chilli dazugeben. Ein kleines Glas guten Rotwein oder Traubensaft und ca. 0,5 Liter Brühe in den Bräter geben.
Die Rouladen abwaschen und trocken tupfen. Die Innenseite der Rouladen mit einem guten Senf bestreichen. Anschließend salzen und pfeffern, aber nur die Innenseite.
Für die Füllung etwas Schweinespeck und Zwiebel in einer Pfanne glasig anbraten, das gibt ein besseres Aroma. Dann noch Gewürzgurkenwürfel (alle Zutaten müssen sehr fein gewürfelt werden) dazugeben und diese Masse auf der Roulade verteilen. Jetzt können die Rouladen aufgerollt werden und abschließend mit einer Rouladennadel fixieren.
Nun kann man die Rouladen in der Pfanne von allen Seiten scharf anbraten.
Die Rouladen werden in den vorbereiteten Bräter gelegt und in der Röhre bei 180 Grad Umluft 50 Minuten geschmort.
Nach ca. der Hälfte der Garzeit nehme ich die Rouladen aus dem Bräter, gieße den Inhalt der Bräters durch ein Sieb und der Fond wird jetzt noch in einem Topf aufbereitet. Mit etwas Tomatenmark, Preiselbeeren und etwas Meerrettich, eventuell Salz und Pfeffer abschmecken und kurz aufkochen lassen. Kein Gewürz darf einzeln hervorschmecken, besonders nicht der Meerrettich.
Man könnte der Soße auch das gekochte pürrierte Würzelgemüse und Soßenkuchen (ein spezieller Pfefferkuchen) zur Bindung dazugeben.
Die Rouladen und die Soße kommen in den Bräter und wieder in den Backofen, diesmal ohne Deckel und die Temperatur etwas senken 160-150 Grad.

Dieses Gericht läßt sich gut vorbereiten und am nächsten Tag wieder wärmen. Man kann es natürlich auch gleich essen.

Dazu passen Knödel, Kartoffeln oder Grüne Klöße und als Gemüsebeilage Rotkohl oder Rosenkohl.

Viel Spaß beim Kochen und gutes Gelingen.

Strauß Sauerbraten vom Strauß

Zutaten für 4 Personen :

1kg Straußenbraten
250ml Brühe
100gr gewürfelten, geräucherten Speck
3EL Tomatenmark oder Soßenkuchen
1 Zitrone
5EL Rotwein
Salz, Pfeffer, Muskat, Paprika
3 EL Rosinen, Preiselbeeren
Marinade
250ml Portwein
1 Zitrone
1EL Essig
2 in Scheiben geschnittene Zwiebeln und Karotten
3 gewürfelte Knoblauchzehen
1TL Salz
0,5TL Pfeffer
1TL milder Paprika
gemahlene Nelken und Muskat
2 Lorbeerblätter
1 saure Sahne

Zubereitung:

Die Marinade mischen und das Fleisch vollständig mit der Marinade bedeckt ca. 2 Stunden im Kühlschrank abgedeckt ziehen lassen. Danach das Fleisch aus der Marinade nehmen, die Marinade abseihen und nicht wegschütten! Den Speck braten, Öl hinzufügen und das Fleisch bei starker Hitze scharf anbraten. Jetzt wird das Fleisch mit Salz, Pfeffer und Muskat gewürzt und mit 2/3 der Marinadenflüssigkeit und der Brühe abgelöscht. Bei schwacher Hitze wird das Fleisch ca. 50 Minuten geschmort. Falls das Fleischstück kleiner sein sollte, dann bitte die Garzeit entsprechend verkürzen. Nach Ablauf der Zeit wird das Fleisch aus dem Topf genommen und nun wird die Soße vollendet. Die Zitrone wird geachtelt, die Preiselbeeren oder Rosinen, das Tomatenmark und der Soßenkuchen werden dazugegeben und nun wird die Soße reduziert. Abschließend wird die Soße mit Salz, Pfeffer, Muskat,Paprika und eventuell Rotwein abgeschmeckt. Das in Scheiben geschnittene Fleisch wird in die fertige Soße gegeben und nochmals kurz ziehen gelassen. Als Beilage empfehlen wir mit Semmelbrösel gefüllte Grüne- oder Kartoffelköße mit Rosenkohl oder/und Rotkohl.

Guten Appetit!

Strauß Straußenfilet mit Andenbeeren

Zutaten für 4 Personen :

2 kleine Zwiebeln
250gr frische Andenbeeren
3-4 EL Olivenöl
250ml trockener Weißwein
50ml Aceto balsamico
125 gr Aprikosenchutney
4 (ca.600gr) Straußenfilets
frisch gemahlener Pfeffer, Salz

Zubereitung:

Der Backofen wird auf 180 Grad ( Umluft 160 Grad) vorgeheizt. Für die Sauce werden die Zwiebeln geschält und sehr klein geschnitten. Die Andenbeeren werden geputzt, gewaschen und abgetrocknet. 2 EL olivenöl werden in einem Topf erhitzt und die gehackten Zwiebeln darin unter ständigem Rühren glasig gedünstet. Jetzt werden die Andenbeeren untergehoben und alles wird mit dem Wein und Essig angegossen. Das Chutney wird dazugegeben, untergerührt und alles wird so lange gekocht, bis die Sauce dicklich wird. Inzwischen wird das restliche Öl in einer weiten Pfanne bis zum Rauchpunkt erhitzt und die Straußenfilets darin von beiden Seiten scharf angebraten. Im Backofen werden sie dann ca. 10 Minuten ruhen gelassen. Anschließend mit Salz und Pfeffer  würzen und mit der Soße anrichten.

Guten Apettit!

Strauß Straußensteaks in Pfirsich-Orangen-Soße

Zutaten für 4 Personen :

8 Straßensteaks
3 Pfirsiche
1 Stück Ingwer
Priese Rohrzucker
150 ml Orangen- oder Blutorangensaft
zum Anbraten Butter oder Straßenfett
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Steaks werden von jeder Seite ca. 2 Minuten im Fett angebraten, dann herausgenommen,gesalzen und gepfeffert. Anschließend werden die Steaks in Alufolie eingewickelt und im vorgeheiztem Backofen bei 150-180 Grad ruhen gelassen. Die Pfirsiche gibt man kurz in heißes Wasser, nimmt sie heraus, zieht die Haut ab und entfernt den Kern ( zur Not gehen auch Pfirsiche aus der Dose). Jetzt werden die Pfirsiche klein gewürfelt, der Ingwer geschält und in Stifte geschnitten. Die Pfirsichewerden mit einer guten Priese Rohrzucker in der Steakpfanne karamellisiert und der Inwer wird dazu gegeben. Alles kurz ziehen lassen und dann mit dem Orangensaft ablöschen und einkochen lassen. Jetzt die Soße absieben, aber vorher ein paar Pfirsichstücke zurückbehalten. Dann die Soße mit kalten Butterflocken binden und mit den Steaks anrichten. Als Beilage passt dazu Reis.

Guten Appetit! 

Strauß Straußensteaks mit Pfeffersoße

Zutaten für 4 Personen :

600 Gramm Straußensteaks
2 Becher Creme Fraiche
2 EL grüner Pfeffer
etwas trockener Sherry
etwas Hühnerbrühe
3 EL Olivenöl
Pfeffer und Salz

Zubereitung:

Die Straußensteaks werden von jeder Seite in Olivenöl angebraten und anschließend warm gestellt. Der Bratensatz wird mit etwas Brühe vom Pfannenboden gelöst, der Sherry hinzugefügt, und aufgekocht. Die Becher Creme Fraiche und die grünen Pfefferkörner werden eingerührt, wobei es nicht mehr kochen darf. Jetzt werden die warm gehaltenen Steaks gesalzen und gepfeffert und mit der Soße serviert. Dazu paßt frisches Brot und ein Salat.

Guten Appetit!

Strauß Straußensteaks Süß-Sauer

Zutaten für 4 Personen :

600 Gramm Straußensteaks
2 Stück Auberginen
1 Flasche Ahornsirup
2 Stück Grapefruit
4 Stück vorgekochte Maiskolben
Mehl, Milch, Olivenöl
Pfeffer, Salz

Zubereitung:

Die Straußensteaks werden in Olivenöl angebraten und anschließend gesalzen und gepfeffert. Die Aubergine wird in Scheiben geschnitten und auch in Olivenöl angebraten und auf einem Küchenkrepp abgetropft. Die Maiskolben werden weich gekocht und dann die Körner abgetrennt. Es geht auch mit Maiskörnern aus der Konserve. Anschließend werden die abgetrennten Maiskörner in einem Teig aus Mehl, Milch, Eigelb und untergehobebenem Eiweiß gewendet und gebraten. Die Grapefruits werden halbiert und der Saft mit dem Ahornsirup zur Soße gekocht. Die gebratenen Straussensteaks werden in Streifen geschnitten und in die ausgehöhlte Grapfruit gefüllt und auf den Teller platziert. Die Maispuffer und die Auberginenscheiben werden daneben gegeben und mit der Soße angerichtet.

Guten Appetit!

Strauß Überbackene Straußensteaks

Zutaten für 4 Personen :

4 Straußensteaks
100 Gramm Oliven
250 Gramm Morzarella
3 Scheiben Weißbrot
1 Bund Petersilie
200 ml Rotwein
1 Tl Bratenfond
100 ml Sahne
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Straußensteaks werden in Olivenöl von beiden Seiten ca. 2 Minuten angebraten. Anschließend mit Salz und Pfeffer gewürzt. Der Morzarella, das Weißbrot und die Oliven werden gewürfelt und die Petersilie fein gehackt. Diese Zutaten werden zu einem Teig verarbeitet und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Die angebratenen Steaks werden jetzt mit dem Teig bedeckt und in eine Auflaufform gegeben. Bei 200 Grad werden die Steaks im Backofen für ca. 15- 20 Minuten gratiniert. Inzwischen wird der Rotwein aufgekocht und reduziert. Dann wird die Sahne und der Bratenfond dazu gegeben. Alles wird etwas eingekocht. Die Steaks werden mit der Soße und etwas gehackter Petersilie serviert. Dazu passt ein frischer Salat.

Guten Appetit!

Strauß Weihnachtlicher Straußengulasch

Zutaten für 4 Personen :

1 kg Straußengulasch
200g frische Cranberries
5 Äpfel
200g Zucker
etwas Zitronensaft
1 EL Zimt
Salz, Pfeffer, Paprika
1 EL Öl
1 EL Tomatenmark
1 Becher Creme Fraiche
1 EL körniger Senf

Zubereitung:

Die Cranberries werden gewaschen, die Äpfel geschält und das Gehäuse entfernt. Die Äpfel werden in Spalten geschnitten. In einem Topf werden der Zucker , der Zitronensaft mit dem Zimt gemischt. Die Äpfel und Cranberries werden dazugegeben und unter ständigem Rühren zu einem Mus gekocht. Inzwischen wird der Gulasch in etwas Öl scharf angebraten. Dann wird das Fleisch kräftig mit Salz, Pfeffer und Paprika gewürzt. Jetzt wird der Senf und das Mus unter das Fleisch gehoben und mit Creme Fraiche verrührt. Abschließend das Tomatenmark dazugeben. Sollte der Gulasch noch nicht die perfekte Konsistenz haben, dann wird das Gericht mit einem Schuß Rotwein vollendet. Als Beilage empfehlen wir Nudeln.

Guten Appetit!

Strauß Würzfleisch vom Strauß

Zutaten für 4 Personen :

1kg Straußenhals
1/2 Straußenmagen
1/2 Straßenherz
1 Bund Suppengemüse
1 getrocknete Chilischote
2 Zwiebeln
etwas Salz, Pfeffer, Chili
1 EL Butter
1 Packung frische Champignons
1 Becher Schmand oder Creme Fraiche
1 Packung Reibekäse
2 Eier

Zubereitung:

Aus dem Hals, Herz, Magen, dem Suppengemüse, einer Zwiebel und Gewürzen wird eine ordentliche Brühe gekocht. Es wird soviel Wasser dazugegeben, daß alles knapp bedeckt ist.  Im Schnellkochtopf dauert das ungefähr 20 Minuten. Danach wird die Brühe durch ein Sieb gegossen und bildet für verschiedene Suppen die Basis. Das Fleisch wird vom Hals abgelöst und wie der Magen und das Herz in gleichmäßige Würfel geschnitten. Die letzte Zwiebel wird geschält und in kleine Würfel geschnitten. In einer Pfanne wird die Butter geschmolzen und die Zwiebel darin glasig gebraten. Nun werden die geputzten und in Scheiben geschnittenen Pilze dazugegeben und gebraten. Alles wird aus der Pfanne genommen, etwas Butter in die Pfanne gegeben und nun das geschnittene Fleisch scharf anbraten. In einer Schüssel werden die zwei Eier mit dem Schmand und Salz, Pfeffer und Chili verrührt. Die gebraten Fleischstücke, Pilze und Zwiebeln werden gemischt und in eine Auflaufform gegeben. Darüber wird gleichmäßig die Soße und abschließend der Reibekäse verteilt. Jetzt kommt die Auflaufform für ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze in den Backofen. Zum Servieren sticht man die Portionen ab und würzt mit Zitrone und Worcestersoße. Als Beilage empfehlen wir frische Brotvariationen.

Guten Appetit!